Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2021


Die Feuerwehr leistet Dienst am Nächsten

Aus der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Holztraubach. Am vergangenen Wochenende fand im Gasthaus „Zur Waldschänke“ die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holztraubach statt. Das zurückliegende Jahr war von der Corona-Pandemie geprägt. Die Feuerwehrkameraden wurden zu 10 Einsätzen alarmiert.


Vorstand Hermann Danzer eröffnete die Jahreshauptversammlung und konnte eine stattliche Anzahl von aktiven und passiven Mitgliedern begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den anwesenden Ehrengästen, sowie den neuen Mitgliedern. Den Beschränkungen, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie, fielen viele Übungen der aktiven Wehr und alle geselligen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr zum Opfer.


Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung folgte eine Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder.

Dem schloss sich ein gemeinsames Abendessen an. Nach dem das schmackhafte Spanferkel verzehrt war, wurde die Versammlung mit dem nächsten Tagesordnungspunkt fortgeführt.


Schriftführer Bernhard Beck verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.

Kassenwart Christian Kerscher berichtete sowohl über die wesentlichen Einnahmen, als auch Ausgaben des vergangenen Jahres und verkündete den aktuellen Kassenstand.  Kassenprüfer Karl-Heinz Angerbauer bescheinigte eine korrekte und vorbildliche Kassenführung, dem zur Folge wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.


Kommandant Kammermaier berichtet, dass die FFW Holztraubach eine Stärke von 26 aktiv Feuerwehrdienstleistenden und 11 Feuerwehranwärtern hat. 2 Neumitglieder wurden aufgenommen.

Die Wehr hatte 10 Einsätze mit insgesamt 128 Helferstunden zu absolvieren. Besonders würdigte er die Kameraden, die nicht nur mit persönlichem Einsatze, sondern gegebenenfalls auch mit Gerät und Maschinen unterstützen.

Der Kommandant dankte der Gemeinde für die beschafften Ausrüstungsgegenstände und brachte weitere Punkte zu geleisteten Tätigkeiten vor.


Vorstand Danzer beschränkte sich in seinem Bericht darauf, auf die eingeschränkten Aktivitäten im abgelaufenen Jahr zu verweisen, ebenso fand nur eine deutlich reduzierte Anzahl von Vorstandssitzungen statt, die größtenteils nicht als Präsenzveranstaltungen durchgeführt wurden. Für die geplanten Veranstaltungen des laufenden Jahres hatte er die Bitte an alle Anwesenden, sich aktiv zu beteiligen.


Ganz besonderes Augenmerk wird auf das 150-jährige Gründungsfest der FFW Pfaffenberg gelegt, welches wir als Patenverein begleiten dürfen. Der Termin ist für den 10. – 12. September fixiert. Die Vorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen, allein die Größe der Veranstaltung ist noch ungewiss.


Der Erste Bürgermeister Christian Dobmeier lobte in seinem Grußwort der Gemeinde den guten Zusammenhalt im Verein und die erbrachte ehrenamtliche Arbeit aller Feuerwehrmitglieder. Für die geleistete Jugendarbeit und die sehr hohe Einsatzbereitschaft der Mitglieder fand er lobende Worte.


Die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein führte 2. Vorstand Dr. Johann Kirchinger durch.  Er konnte insgesamt 6 Mitglieder zu 40 bzw. 60 Jahren Vereinszugehörigkeit beglückwünschen.


Abschließend bedankte sich der Vorstand bei allen Anwesenden, bei allen Spendern und Gönnern des Vereins, schloss die Versammlung und wünschte allen Teilnehmer einen weiteren geselligen Abend und einen guten Heimweg.


  Copyright © All Rights Reserved