Im Jahr 1988


Im Mai - Verabschiedung vom Vereinswirt Martin Kammermaier nach 64 Jahren


25. Juni

Feier zum 65-jährigen Bestehen der Waldrose-Schützen in kleinem Rahmen


26. Juni

Einweihung der neuen Schießanlage im neuen Vereinslokal „Gasthaus zur Waldschänke“ durch Prälat Josef Stäringer

 


09. – 11. Juli 1999


75-jähriges Gründungsfest des Schützenvereins mit Fahnensegnung; den Patenverein stellte wiederum der Schützenverein „Almenrausch“ Oberhaselbach


     1. Vorstand:             

     2. Vorstand:             

     Schützenkönig:       

     Festmutter:             

     Schirmherr:             


     Festablauf:

     Freitag:                   

     Samstag:                 

     Sonntag:           







23. Juli 2000


50-jähriges Gründungsfest der „Almenrausch“-Schützen Oberhaselbach. Unser Schützenverein hatte die Ehre den Patenverein zu stellen





30. Mai – 01. Juni 2014


90-jähriges Gründungsfest der „Waldrose“-Schützen mit Siegerehrung des Preis- und Gaukönigschießens



     Festablauf:

     Samstag:             Totenehrung und Ehrenabend

     Sonntag:              Den Festgottesdienst zelebrierte

                                   BGR  Pfarrer Johann Rohrmeier

Copyright © All Rights Reserved

Im Winter 1924


Gründung des Schützenvereines „Waldrose“ Holztraubach.

In den Wintermonaten des Jahres 1924 entschlossen sich sechs Schießsport-begeisterte Männer einen Schützenverein zu gründen. (mangels schriftlicher Unterlagen wurde Wissenswertes aus Erzählungen festgehalten) Man erwarb einen Zimmerstutzen. Regelmäßiger Schießsport wurde an den Wochenenden im Herbergslokal Kammermaier ausgeübt


Gründungsmitglieder: 


     - Karl Ruhland

     - Hans Beutlhauser

     - Martin Kammermaier

     - Ludwig Kammermaier

     - Johann Beutlhauser

     - Georg Kirchinger


Gründungsvorstandschaft:


     - Schützenmeister   Andreas Parzefall

     - Kassier                   Xaver Kammermaier

     - Schriftführer          Xaver Kammermaier


Der sportliche Wettbewerb mit anderen Schützenvereinen wurde in großen Preisschießen gesucht. Dokumentiert in der Chronik der VSG Mallersdorf ist ersichtlich, daß die Holztraubacher mit Martin Kammermaier, Johann Beutlhauser und Ludwig Kammermaier Ende der 20er Jahre sehr erfolgreiche Schützen hatten


Während des 2. Weltkrieges ruhte das Vereinsleben, da die meisten Schützenbrüder zu den Waffen gerufen wurden



Im Jahr 1950


Wiedergründung des Schützenvereins


Gründungsmitglieder:

     Josef Beutlhauser,     Hans Straßer,    Otto Beutlhauser,     Franz Zierer,   

     Martin Kammermaier,     Georg Kirchinger,     Josef Stadler,     Josef Wimmer,     

     Ponkraz Beutlhauser,     Hans Biberger,     Karl Schamburek



05. Juni 1955


Teilnahme an der Fahnenweihe der VSG Mallersdorf



Im Jahr 1957


Unser Schützenverein tritt dem Labergau bei



Im Jahr 1962


Bisher zeigten die Zieler die getroffene Ringzahl an

Nun hält die Technik Einzug; eine Scheibenzuganlage wird erworben. Später wurde auf vier, mittlerweile auf acht Anlagen erweitert



Im Jahr 1975


Erwerb der Schützenkette

Seither wird jährlich der Schützenkönig ausgeschossen



Im Jahr 1976


Der Verein beginnt interne Meisterschaften auszuschießen (Vereinsmeister). Ein Wanderpokal wird beschafft



Im Jahr 1983


Der Schützenverein Waldrose nimmt erstmals am Rundenwettkampf des Labergaues teil



29. Juni – 01. Juli 1984


Der Schützenverein „Waldrose“ feiert sein 60-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe. Als Patenverein wählte man den Schützenverein „Almenrausch“ Oberhaselbach; dieser nahm seine Aufgabe bestens wahr


     1. Vorstand:           

     2. Vorstand:           

     Schützenkönig:     

     Fahnenmutter:       

     Schirmherr:           


     Festablauf:

     Freitag:                   

     Samstag:                 

     Sonntag:                 

                                     

                                     

                                                             

     




     Montag:                   





Karl-Heinz Angerbauer

Alois Gammel

Alfons Straßer

Gerlinde Kirchinger

Landrat Ingo Weiß


   

Totenehrung und Ehrenabend

Schülertreffen

Weckruf und Einholen der Vereine

Festgottesdienst mit Fahnenweihe durch Pfarrer Josef Massinger

Leitspruch auf unserer Fahne:

„Zum Ziel fest schauen, auf Gott vertrauen“

Festzug durch den Ort mit 82

Vereinen und ca. 1500 Teilnehmern

Ausklang mit Gstanzlsänger- und Hochzeitslader-Treffen

Franz Zierer

Franz Biberger

Martin Moser

Gerlinde Kirchinger

Norbert Bauer


     

Schlager- und Oldieparty

Totenehrung und Ehrenabend

Festgottesdienst mit Fahnensegnung; Nachmittags Festzug durch den Ort mit 87 Vereinen und ca. 1300 Teilnehmern





Chronik